Buffalo NAS-Central Forums

Welcome to the Linkstation Wiki community
It is currently Tue Jun 19, 2018 5:08 pm

All times are UTC+01:00




Post new topic  Reply to topic  [ 7 posts ] 
Author Message
PostPosted: Wed Dec 28, 2011 8:46 pm 
Offline
Newbie

Joined: Mon Dec 19, 2011 3:54 pm
Posts: 5
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier im Forum, habe aber seit mehreren Tagen das Forum durchsucht.
Ich möchte ssh auf der NAS aktivieren. Dazu muss ich wohl erst mal telnet haben.
Meine Box ist
<http://buffalo.nas-central.org/wiki/Category:LS-CHLv2#How_to_get_Telnet_access.3F>

Sämtliche versuche mit acp_commander telnet Zugang
zu bekommen schlugen fehl (telnet wurde nicht gestartet; keine Fehlermeldungen). Auch das Script von
<http://buffalo.nas-central.org/wiki/Open_Stock_Firmware_LS-XHL#How_to_get_telnet_working_in_1.24_or_any_other_LS-XHL_or_LS-CHLv2_version>
funktioniert nicht, da sich wohl das Password geändert hat, seit das Script geschrieben wurde.

Gibt es irgendeine Möglichkeit an die Box ran zu kommen (idealer Weise ohne das Gehäuse zu öffnen :-/ ?
Bzw. was haltet ihr von dieser Möglichkeit? <http://forums.slimdevices.com/archive/index.php/t-57224.html>

UIrich

P.S. ich wollte die nämlich meine Backups darauf laufen lassen. Ich benutze aber Debian/Linux und hätte gerne auch die Dateirechte gesichert. Was so in der Grundversion wohl nicht möglich ist.
P.P.S. Wenn ich das richtig sehe, brauche ich auch für die Installation eines anderen Betriebssystems erst mal root-acces!?


Top
   
PostPosted: Wed Dec 28, 2011 9:09 pm 
Offline
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Du kannst Shonks FW 1.54-Mod1 installieren.
Telnet ist aktiv und ssh kannst du in der /etc/melco/info- Datei freigeben.

Mit Telnet ist es dir auch möglich Debian Squeeze zu installieren.

Ich würde mich freuen, wenn du berichten würdest, ob auf deine LS-CHLV2 die blstools laufen.

Anleitung unter:
http://forum.buffalo.nas-central.org/viewtopic.php?f=14&t=24731


Top
   
PostPosted: Sun Jan 01, 2012 4:58 pm 
Offline
Newbie

Joined: Mon Dec 19, 2011 3:54 pm
Posts: 5
Danke schon mal für Deine schnelle Antwort (ich hatte nur leider die letzten Tage keine Zeit mich um die LinkStation zu kümmern). Wie ist das eigentlich mit Updates? Nimmt die NAS weiterhin die Originalupdates und telnet und ssh bleiben erhalten oder darf ich dann die Updates von Buffalo nicht mehr durchführen?
Z.z. werde ich nämlich erst mal keine Zeit haben, Debian drauf zu spielen.

Ulrich

P.S. und natürlich werde ich von Erfolgen oder Problemen berichten!


Top
   
PostPosted: Sun Jan 01, 2012 8:21 pm 
Offline
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Jedes Update schließt die Zugänge wieder. Auch deshalb hat Shonk das Updategenerve abgestellt.


Top
   
PostPosted: Mon Jan 02, 2012 10:39 am 
Offline
Newbie

Joined: Mon Dec 19, 2011 3:54 pm
Posts: 5
Super, Danke!
Das sind gute Nachrichten (Das ich nicht ständig das Update ablehnen muss).. Sobald ich Zeit habe, werd ich mich dran machen - ganz bestimmt noch dieses Jahr. :biglol:
Ich werde weiter berichten...

Ulrich


Top
   
PostPosted: Mon Jan 02, 2012 5:30 pm 
Offline
Newbie

Joined: Mon Dec 19, 2011 3:54 pm
Posts: 5
Also aktuell kämpfe ich erfolglos am aufspielen des updates. Einmal hatte ich schon Verbindung zur LinkStation das Update wurde aber abgelehnt, weil ich schon v1.56 drauf habe. Jetzt bekomme ich nur noch:

Couldn't get a response from LS-CHL38D.
please check a network address of both PC and LS-CHL38D
Please disable the Firewall function if it's working on PC.
Updating is aborted.

Tja. Und da stecke ich nun fest. Der Updater per Wine findet die LS gar nicht. Und direkte Verbindung ist nicht möglich, weil Windows in einer VM läuft... (Wobei es ja einmal geklappt hätte, trotz VM).
Gibt's andere Varianten das Update auf zu spielen?

Ulrich

P.S. Die Firewall ist nicht eingeschaltet! Force Update ist ausgewählt und die IPs haben sich seit erster Verwendung nicht geändert.


Top
   
PostPosted: Wed Jan 04, 2012 2:27 pm 
Offline
Newbie

Joined: Mon Dec 19, 2011 3:54 pm
Posts: 5
Got it! :biglol:
Also in den VM-Einstellungen Netzwerkadapter für eth0 auf Netzwerkbrücke stellen. Dann per LAN-Kabel an den Router anschließen. Damit ist Windows in der VM im gleichen Sub-Netz wie der Router und die LS. Jetzt klappt's auch mit dem Update.

Für heute ist Schluss. Ich geh jetzt feiern!

Später mehr!
Ulrich


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 7 posts ] 

All times are UTC+01:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited