Buffalo NAS-Central Forums

Welcome to the Linkstation Wiki community
It is currently Mon Jun 18, 2018 10:26 pm

All times are UTC+01:00




Post new topic  Reply to topic  [ 32 posts ]  Go to page 1 2 3 Next
Author Message
PostPosted: Tue Jul 19, 2011 9:20 am 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
Hallo zusammen,

ich habe seit einer Woche den LinkNavigator Live (LS-XHL oder LS-CHL). Der NAS hängt im LAN, per Kabel an einer FritzBox.

Nachdem ich einige Hundert GB Daten aufgespielt habe und auch alles ganz toll funktionierte, kann der NAS Navigator seit gestern nun keinen NAS mehr finden. Auf dem Gerät blinkt die blaue LED (schnelles Blinken).

Ich habe weder den Strom getrennt, noch versucht ein Update aufzuspielen.

Weiss jemand eine Lösung?

Danke und viele Grüße,
Wuff


Top
   
PostPosted: Tue Jul 19, 2011 9:41 am 
Online
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Mit dem TFTP- Tool bringst du das NAS zum blau Dauerleuchten und flasht dann die Firmware neu.

siehe
http://www.discountnetz.com/buffalo-linkstation-live-pro-mit-bittorrent/fehlerbehebung/193-die-buffalo-linkstation-live-ls-chl-blinkt-und-piepst-nur-noch-ein-tftp-boot-recovery-durchfuehren


Top
   
PostPosted: Tue Jul 19, 2011 10:05 am 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
Ok, danke oxygen8.

Gehen bei dem Vorgang meine Daten auf der NAS verloren?

In der Anleitung steht nur was von NAS anschalten. Kann ich sie im jetzigen Zustand einfach vom Netzt nehmen (Stecker raus ziehen)?

Wie kann es zu so einem schwerwiegenden Problem kommen (zu dem ich Fachwissen oder zumindest -verständnis benötige). Ich habe das Teil vor einer Woche beim Media Markt gekauft.

Vielen Dank!


Top
   
PostPosted: Tue Jul 19, 2011 10:34 am 
Online
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Jedes NAS verträgt keine Stromausfälle, auch keine kurzen. Du kannst eine 50€ USv am USB anschließen und dein NAs fährt sauber herunter.

Die Prozedur dauert knappe 10 Minuten. Da sieht Buffalo keinen Handlungsbedarf und du hast gleich die neueste Firmware drauf.

Falls du Erweiterunegn möchtest nimm gleich die offene von Shonk.
viewtopic.php?f=68&t=23603


Top
   
PostPosted: Tue Jul 19, 2011 10:58 am 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
Danke, oxygen8.

Und noch ganz wichtig für mich:
Bleiben meine Daten dabei erhalten?

Ich war ja gerade dabei, meine Daten auf die NAS zu spielen. Zum Backup der Daten bin ich noch nicht gekommen.

Daher dürfen auf keinen Fall die Daten auf der NAS verloren gehen.

Ist das Mod von Shonk riskant zu installieren? (= In Bezug auf meine Daten, lieber das Orginal-Update aufspielen?)
Gibt es dafür eine Anleitung?

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen eines Anfängers.


Top
   
PostPosted: Tue Jul 19, 2011 11:24 am 
Online
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Beim Updaten werden die Festplatten nicht neu formatiert. Du müsstest gezielt eingreifen um deine Daten zu löschen. Shonks Firmware ist identisch mit der originalen. Er hat nur freigeschalten, was gesperrt und nur den teuersten Maschinen vorbehalten war.


Top
   
PostPosted: Wed Jul 20, 2011 8:25 am 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
Hallo oxygen8,

vielen Dank für die Hilfe!

Nach Einstatz des TFTP-Tools konnte ich wieder normal auf die NAS und meine Daten zugreifen.

Im Navigator und im Webfrontend werden zwar noch Fehler angezeigt, diese dürften aber nach dem Update der Firmware behoben sein.

Werde ich nach dem nächsten Stromausfall (ohne USV) wieder die Firmware updaten müssen?

Viele Grüße,
wuff


Top
   
PostPosted: Wed Jul 20, 2011 9:12 am 
Online
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Wenn man den EM- Modus erzwingen will, muss man die LS vom Stromnetz trennen. Hier wird gesagt, dass man auf jeden Fall mehrere Versuche braucht. Bis zu 10 sind normal.

Die Wahrscheinlichkeit liegt als schlechter als 1 zu 10 dass die LS einen Schaden durch einen Stromausfall bekommt.


Top
   
PostPosted: Thu Jul 21, 2011 1:54 pm 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
Hallo,

wie gesagt, die Firmware 1.43-MOD1c von Shonk wurde erfolgreich installiert. Diese Version wird auch angezeigt (daher nehme ich an, dass die Installation erfolgreich war).

Leider habe ich immer noch folgende Probleme:

  • Navigator 2:
    Manchmal wird die NAS angezeigt, manchmal nicht. Wenn sie angezeigt wird, ist das Symbol mit einem Warnhinweis versehen, der auf ein Problem aufmerksam macht. Ein Hinweis auf die Art des Problems fehlt. Egal ob die NAS angezeigt wird oder nicht: Ich kann immer übers Netzwerk auf die Daten zugreifen (wenigstens das geht jetzt).
  • Webinterface:
    Manchmal komme ich auf die Loginseite. Dann kann ich mich anmelden. Machmal wird aber auch nur der Hintergrund der Seite angezeigt. Wenn ich mich anmelden konnte, wird auf der Folgeseite auch nur der Hintergrund angezeigt. Probiert habe ich es mit dem neusten Firefox und dem neusten IE. Auch den Cache habe ich gelöscht.

Habe ich beim Firmware-Update etwas vergessen? Wie kann ich die NAS ein Mal verlässlich in einen laufenden Zustand versetzen? Auf das Webinterface möchte ich nur, um das Backup einzurichten. Danach sollte sie nur noch laufen...

Danke und viele Grüße,
wuff


Top
   
PostPosted: Thu Jul 21, 2011 3:03 pm 
Online
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Lade die Werkseinstellungen im Webinterface
Image


oder
Setzte den Knopf delete user- config in den Debugeinstellungen des lsupdater und flashe erneut.
http://www.discountnetz.com/faq/4-nas/29-was-sind-die-debug-einstellungen-bzw-die-erweiterten-debug-optionen-der-buffalo-linkstation-lsupdaterexe-wie-aktiviere-ich-die-debug-optionen-des-buffalo-linkstation-updater


Top
   
PostPosted: Thu Jul 21, 2011 3:12 pm 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
Auf das Webinterface komme ich ja eben nicht.

Ich werde also noch Mal die Firmware flashen.

Welche Optionen soll ich noch ankreuzen? Nur "Delete User Config"?

Können meine Daten verloren gehen. Klar, ich wähle *nicht* Rebuild partition table" aus.


Top
   
PostPosted: Thu Jul 21, 2011 3:13 pm 
Online
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Stelle nichts Anderes um.


Top
   
PostPosted: Thu Jul 21, 2011 3:16 pm 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
Ok, ich lasse die Standardeinstellungen aktiviert + "Delete User Config".

Ich probier's heute Abend aus. Hoffentlich funktioniert es...

Danke!


Top
   
PostPosted: Thu Jul 21, 2011 7:58 pm 
Offline
Newbie

Joined: Tue Jul 19, 2011 8:49 am
Posts: 12
So, wieder erfolgreich geflashed.

Danach Rechner neu gestartet, NAS wird gefunden, rechte Maustaste auf NAS, Webeinstellungen, Login, die Reiter durch geklickt.

Plötzlich schiebt sich unten rechts ein Hinweis ein:

    Verbindungsfehler:
    Einige Datenträgerinformationen konnten nicht abgerufen werden.
    Fehler beim Abfragen der Fehlerinformationen.

Am NAS-Symbol ist jetzt ein großes Warndreieck.

Browsercache gelöscht, danach lädt das Webinterface seeeehr langsam.

Verbindung mit Telnet geht, top zeigt kaum Auslastung an.

Nun ja, nach einigen Minuten lädt dann doch die jeweilige Seite - mal sehen wie lange das jetzt so geht.

Im Navigator wird immer noch der Fehler angezeigt.

Das seltsame: Das Netzwerklaufwerk funktioniert anscheinend korrekt.


Top
   
PostPosted: Thu Jul 21, 2011 8:27 pm 
Online
Moderator

Joined: Mon Apr 26, 2010 10:24 am
Posts: 2730
Das sollte nicht sein.
Image
Aktiviere die EMailbenachrichtigung und suche nach Fehlern der Festplatte.


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 32 posts ]  Go to page 1 2 3 Next

All times are UTC+01:00


Who is online

Users browsing this forum: oxygen8 and 8 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited