Buffalo NAS-Central Forums

Welcome to the Linkstation Wiki community
It is currently Mon Jul 28, 2014 5:23 pm

All times are UTC [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 31 posts ]  Go to page 1, 2, 3  Next
Author Message
PostPosted: Wed Feb 17, 2010 6:03 pm 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
Hallo im Buffalo Forum

Ich habe eine Buffalo TeraStation TS-HTGL/R5 (Firmware-Version 1.33)

Ich nutze die TeraStation in einer Win XP Arbeitsgruppe mit fester IP: 192.168.2.30
Von Windows-Rechnern ist der Zugriff nach Eingabe des Passworts problemlos möglich, die Verbindung (LAN) bleibt bestehen.

Ich habe seit vier Wochen einen neuen Mac mit Mac OS X 10.6.2 (10C2234).
Beim hochfahren wird die TeraStation im Finder angezeigt. Leider bleibt die Verbindung nur für wenige Minuten bestehen, ich erhalte folgende Meldung:

Serververbindungen wurden unterbrochen.
terastation
Ignorieren | Alle trennen

Das passiert auch während ich auf der TeraStation arbeite, aus irgendeinem Grund bleibt die Verbindung nicht bestehen.

Hat jemand Erfahrung mit dem Betrieb der TeraStation in einer Windows Arbeitsgruppe mit einem Mac?

Da ich Mac-Neuling bin weiß ich überhaupt nicht "wo" ich "was" einstellen muss, damit die TeraStation immer aktiv ist? Die Mac-Firewall schimpft bei jedem Zugriff, aber auch hier bin ich überfragt, wie ich die IP der TeraStation in der Firewall freigebe?


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu Feb 18, 2010 8:19 am 
Offline
Moderator

Joined: Fri Jun 29, 2007 10:39 am
Posts: 2583
Ich verbinde meinen Mac immer "per Hand" mit meiner Linkstation.
Im Finder per Extras-> Mit Server verbinden (oder so aehnlich).
Dann Protokoll, ":", IP Adresse und schliesslich noch den Pfad zur
Freigabe eingeben, Username und Password von der Terastation
in die zugehoerigen Felder, fertig.
Z.B.: smb://192.168.2.30/share
Als Protokoll wird "afp", "smb", "nfs", "ftp" und "http" vom Mac akzeptiert.

_________________
Please do not use private mail (PN/M) to ask questions. Use the proper forum instead. (me)

If there is no verified backup of a dataset, the dataset, by definition, is unimportant. (c't 2012)

RAID (no matter which level) never ever substitutes a backup. (me)


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu Feb 18, 2010 8:34 am 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
@kenatonline
Das verbinden ist nicht das Problem. Verbunden ist die TeraStation automatisch, da muss ich nichts machen. Bei Mac OS X 10.6.2 ist das "verbinden" wahrscheinlich voreingestellt?

Problem ist, dass die Verbindung nicht stehen bleibt. Ich arbeite mit Adobes Creative Suite (immer aktuelle Version), die mag es überhaupt nicht wenn die Verbindung abbricht, dann stürzt das Programm sofort ab, ohne Rückfrage. Ich habe schon reichlich Arbeit dadurch verloren.

Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, den Mac dauerhaft mit der TeraStation zu verbinden?

Bei der TeraStation im Browsermenü ist
Freigegebene Ordner: Unterstützung für freigegebenen Ordner: Windows + Apple
entsprechend angeklickt.


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu Feb 18, 2010 12:40 pm 
Offline
Moderator

Joined: Fri Jun 29, 2007 10:39 am
Posts: 2583
Genau das meinte ich doch mit "manuell".
Eben NICHT mit den automatischen Mechanismen des Macs via AFP.
Irgendwo habe ich gelesen, dass die AFP Version der Link- und Terastations
schon etwas veraltet ist und mit neueren OSX Versionen Probleme macht.
Ich verwende kein AFP, sondern SMB oder NFS und habe die von Dir
beschriebenen Probleme NICHT.
Was Du aus diesen Informationen machst, bleibt Dir ueberlassen.

_________________
Please do not use private mail (PN/M) to ask questions. Use the proper forum instead. (me)

If there is no verified backup of a dataset, the dataset, by definition, is unimportant. (c't 2012)

RAID (no matter which level) never ever substitutes a backup. (me)


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu Feb 18, 2010 5:35 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sun Jul 17, 2005 4:34 pm
Posts: 5330
Die Firewall-Einstellungen kannst du unter System Preferences | Security | Firewall | Advanced einstellen, beim englischsprachigen System jedenfalls.

Aus dem Bauch heraus wuerde ich IPv6 komplett ausschalten sowie eine kleinere MTU waehlen.

Handelt es sich uebrigens zufaellig um eine WLAN-Verbindung?


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri Feb 19, 2010 9:25 am 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
Quote:
Die Firewall-Einstellungen kannst du unter System Preferences | Security | Firewall | Advanced einstellen, beim englischsprachigen System jedenfalls.

Aus dem Bauch heraus wuerde ich IPv6 komplett ausschalten sowie eine kleinere MTU waehlen.

Die Firewalleinstellungen sind Standard bei mir, ich habe bisher keine Änderungen gemacht.
>Netzwerk >Ethernet: Meine Konfiguration ist "Automatisch". IPv6 wird gar nicht angeboten, Geschwindigkeit, Duplex und und MTU ist grau hinterlegt, solange ich nicht auf "manuell" klicke. Wenn ich das mache, wird unter MTU: 1. Standard (1500) und 2. Eigene angeboten.

Wie kann ich der Firewall beibringen, das die IP xxx.xxx.xxx.xxx für den Datenverkehr freigegeben ist?

Quote:
Handelt es sich uebrigens zufaellig um eine WLAN-Verbindung?

Ich nutze ausschließlich LAN, kein WLAN.

Auszug aus meinem System-Profiler:
Quote:
Netzwerk
Typ: AirPort
Hardware: AirPort
BSD-Gerätename: en1
IPv4:
Konfigurationsmethode: DHCP
Ethernet:
MAC-Adresse: d4:9a:20:63:2a:10
Medienoptionen:
Medien-Untertyp: Automatisch
Proxies:
Ausnahmeliste: *.local, 169.254/16
Passiver FTP-Modus: Ja
Reihenfolge der Dienste: 3

Automatisch:

Aktive Umgebung: Ja
Dienste:
Bluetooth-DUN:
Typ: PPP
IPv4:
Konfigurationsmethode: PPP
IPv6:
Konfigurationsmethode: Automatisch
Proxies:
Passiver FTP-Modus: Ja
PPP:
ACSP aktiviert: Nein
Terminal-Fenster anzeigen: Nein
Anzahl der Verbindungsversuche: 1
Erneutes Wählen aktiviert: Ja
Intervall für die Verbindungsversuche: 5
Terminal-Skript verwenden: Nein
Bei Anfrage wählen: Nein
Verbindungstrennung bei schnellem Benutzerwechsel: Ja
Verbindungstrennung bei Inaktivität: Ja
Timer für Verbindungstrennung bei Inaktivität: 600
Verbindungstrennung beim Abmelden: Ja
Verbindungstrennung im Ruhezustand: Ja
Erinnerung bei Inaktivität: Nein
Zeit für Erinnerung bei Inaktivität: 1800
IPCP Kompression VJ: Ja
LCP-Echo aktiviert: Nein
Fehler beim LCP-Echo: 4
Intervall für das LCP-Echo: 10
Protokolldatei: /var/log/ppp.log
Detailliertes Protokoll: Nein
Ethernet:
Typ: Ethernet
BSD-Gerätename: en0
Hardware-Adresse (MAC): 00:23:df:fe:xx:xx
IPv4:
Konfigurationsmethode: DHCP
IPv6:
Konfigurationsmethode: Automatisch
Proxies:
Ausnahmeliste: *.local, 169.254/16
Passiver FTP-Modus: Ja
SMB:
Workgroup: MEINEDATEN
FireWire:
Typ: FireWire
BSD-Gerätename: fw0
Hardware-Adresse (MAC): d4:8a:20:ff:ff:cc:xx:xx
IPv4:
Konfigurationsmethode: DHCP
IPv6:
Konfigurationsmethode: Automatisch
Proxies:
Ausnahmeliste: *.local, 169.254/16
Passiver FTP-Modus: Ja
AirPort:
Typ: IEEE80211
BSD-Gerätename: en1
Hardware-Adresse (MAC): d4:8a:20:65:xx:xx
IPv4:
Konfigurationsmethode: DHCP
Proxies:
Ausnahmeliste: *.local, 169.254/16
Passiver FTP-Modus: Ja
IEEE80211:
Verbindungsmodus: Automatisch
JoinModeFallback: Prompt
SMB:
Workgroup: MEINEDATEN

Volumes (die TeraStation)
Typ: smbfs
Mount-Point: /Volumes/Kirzz
Aktiviert von: //admin@terastation/Kirzz
Automatisch aktiviert: Nein

Ich bin nicht gerade der Profi in Sachen Systemeinstellung, vielleicht lässt sich anhand der Profiler Information der "Fehler" besser ausmachen?

Danke!


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri Feb 19, 2010 1:34 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Sun Jul 17, 2005 4:34 pm
Posts: 5330
Kirzz wrote:
IPv6 wird gar nicht angeboten


Doch, wenn du auf "Advanced" ("Erweitert"?) klickst und dort auf TCP/IP. Unten ist die IPv6-Einstellung. Sie steht auf wahrscheinlich auf "Automatic" und soll auf "Off" ("Aus").

Die MTU duerfte OK sein. Ist sie denn auf der TS auch "1500"? Dazu "ifconfig" ausfuehren. Dabei auch nach IPv6 schauen.

Bist du eigentlich auf CIFS/smbfs/Windows Clients angewiesen? Du koenntest doch auch netatalk nutzen, siehe im Zweifelsfall die Konfigurationsbeispiele im Mac-Artikel. Die dort angebotene Software ist allerdings nur fuer PPC-Systeme.

Die Firewall-Einstellungen bekommtst du wie gesagt per Kontrollfeld "Sicherheit" (oder so) zu sehen, wenn man dann "Erweitert" klickt. Mach dort mal alle Haekchen aus und fueg alle notwendigen Programme per Auswahlknopf hinzu.


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri Mar 12, 2010 10:41 am 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
andre wrote:
Bist du eigentlich auf CIFS/smbfs/Windows Clients angewiesen? Du koenntest doch auch netatalk nutzen, siehe im Zweifelsfall die Konfigurationsbeispiele im Mac-Artikel. Die dort angebotene Software ist allerdings nur fuer PPC-Systeme.

Im Moment verbinde ich so: smb://terastation/
Auf der verlinkten Seite ist ein Link zu W. G. Scott's NFS on OS X 10.5.
10.5 wird doch auch auf 10.6.2 laufen, - oder?

Da ich nicht gerade der Experte in diesen Dingen bin, verstehe ich kein Wort auf der Seite, NFS server and NFS client, Use an /etc/fstab file, Use the /etc/auto_* files, Mounting remote filesystems with NFS without Automount, TCP Wrappers and firewall ... :?
Den /etc/fstab/ + /etc/exports Ordner kann ich nicht finden, geschweige denn eine Datei die ich in den Ordnern editieren kann, bzw. könnte. Was ich verstehe, they should have static IP addresses, und das ist bei meiner TeraStation auch der Fall.

PS: Ich habe gestern eine Stunde mit dem Apple-Support, Abtlg. Server u. Netzwerk, telefoniert. Apple schließt einen Fehler vonseiten Mac OS X aus, die Verbindung wird laut Apple nicht von Mac OS X gekappt. Mir wurde gesagt, dass die TeraStation die Verbindung kappt. Ich solle mir die Logfiles der TeraStation angucken, und ggf. entspr. Änderungen an der Config vornehmen.

Meine Netzwerk-Einstellungen an der TeraStation:
Image

Image

Vielleicht ist an den Einstellungen in der TeraStation Config etwas falsch???

Danke!


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri Mar 12, 2010 1:54 pm 
Offline
Moderator

Joined: Fri Jun 29, 2007 10:39 am
Posts: 2583
Hier steht es vielleicht etwas einfacher erklaert (aus Sicht der
Terastation als NFS-Server):
http://buffalo.nas-central.org/wiki/NFS_for_Beginners
Zumindestens kannst Du es als Einstiegslektuere verwenden.

_________________
Please do not use private mail (PN/M) to ask questions. Use the proper forum instead. (me)

If there is no verified backup of a dataset, the dataset, by definition, is unimportant. (c't 2012)

RAID (no matter which level) never ever substitutes a backup. (me)


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri Mar 12, 2010 2:39 pm 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
@kenatonline: Danke, ich werd mal gucken ob ich da durchblick…


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat Mar 20, 2010 4:53 pm 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
@kenatonline:
Sorry, aber ich blicke da nicht wirklich durch. Ich habe mir die Seite mehrfach durchgelesen, verstehe aber leider nicht Wie ich Was und Wo anlegen muss?

Den Ordner etc/ gibt es nach Suche im Finder mehrfach auf meiner Macintosh HD. Welcher ist der richtige?
Was ist das richtige für mich, um eine feste IP zur TeraStation global und permanent freizugeben, bzw. zu verbinden?:
- One directory for one machine
- Three directories for one machine each
- One directory for three machines
- One directory for all machines in a specific subnet and one directory for one machine only


Würde mir vielleicht jemand helfen eine entspr. Datei aufzubauen, mir sagen wo ich sie hinkopieren muss, wie ich sie beim hochfahren starten kann, … ich schaffe das einfach nicht? Mich machen diese permanenten Meldungen verrückt.

Ich habe mit dem Apple Support telefoniert um das Problem zu lösen. Mir wurde gesagt, das die TeraStation die Verbindung kappt, nicht der Mac. Ist das richtig?


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat Mar 20, 2010 6:32 pm 
Offline
Moderator

Joined: Fri Jun 29, 2007 10:39 am
Posts: 2583
Aehm, Du hast aber gelesen, was ich geschrieben hatte?
Die Doku ist aus der Sicht geschrieben, dass die Terastation der NFS Server ist.
Bei NFS gibt es immer zwei Seiten. Den Server und der/die Client/s.
Der Server gibt sein Dateisystem frei und die Clients nutzen dies.
Wenn Du nun auf dem Mac nach irgendwelchen Konfigurationsdateien suchst,
scheinst Du dort einen NFS-Server zu vermuten. Da befuerchte ich mal, dass Du
nicht viel finden wirst.
Du musst den NFS-Server auf Deiner Terastation konfigurieren. Der Mac nutzt
dann NFS als Protokoll, um als Client auf die Terastation zuzugreifen.

_________________
Please do not use private mail (PN/M) to ask questions. Use the proper forum instead. (me)

If there is no verified backup of a dataset, the dataset, by definition, is unimportant. (c't 2012)

RAID (no matter which level) never ever substitutes a backup. (me)


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat Mar 20, 2010 7:56 pm 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
kenatonline wrote:
Du musst den NFS-Server auf Deiner Terastation konfigurieren. Der Mac nutzt
dann NFS als Protokoll, um als Client auf die Terastation zuzugreifen.

Entschuldige, ich bin Anwender und habe kaum Ahnung von diesen Dingen.
Ich habe das Browser-Menü der TeraStation aufgerufen. Es gibt einen Punkt NFS, der momentan deaktiviert ist. Ich kann es aktivieren. Wenn ich das tue, welche Netzwerkadresse muss ich angeben, die der TeraStation, oder des, bzw. der Rechner, die darauf zugreifen?

Wenn ich's aktiviert habe greife ich vom Mac wahrscheinlich per NFS auf die TeraStation zu?
Momentan mache ich's noch per smb://terastation/, währe das dann nfs://terastation/ ???


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat Mar 20, 2010 8:35 pm 
Offline
Moderator

Joined: Fri Jun 29, 2007 10:39 am
Posts: 2583
Mit ein wenig Rumklicken wird es nicht getan sein. Da hast Du mit einer
Terastation nicht das richtige Teil gekauft.
Du wirst nicht darum herum kommen, Dich etwas mehr mit der Materie
zu beschaeftigen.
Es reicht nicht, nur den NFS-Server zu starten. Es muss auch konfiguriert
werden, wer worauf wie zugreifen darf. Standardmaessig ist naemlich
niemandem irgendetwas erlaubt bei einem NFS-Server. Dazu brauchst Du
Zugriff auf die Kommandozeile der Terastation via Telnet oder SSH als
Benutzer "root".
Mit diesen Infos kannst Du hier im Forum/Wiki erst mal auf die Suche
gehen und Dich einlesen.

_________________
Please do not use private mail (PN/M) to ask questions. Use the proper forum instead. (me)

If there is no verified backup of a dataset, the dataset, by definition, is unimportant. (c't 2012)

RAID (no matter which level) never ever substitutes a backup. (me)


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sun Mar 21, 2010 11:22 am 
Offline
Newbie

Joined: Wed Feb 17, 2010 5:41 pm
Posts: 17
@kenatonline:
Ich habe vorab schon versucht mich in die Materie einzuarbeiten, es ist nicht so, das ich sofort poste, bevor ich's nicht selbst probiert habe. Mir fehlt aber einfach das knowhow. Ich konnte mit deinem Tipp folgende englischsprachige Seiten ausfindig machen:

Open Stock Firmware - NAS-Central Buffalo - The Linkstation Wiki
Download der zugeh. files: acp_commander.

Ich habe den acp_commander auf meinen Schreibtisch heruntergeladen, und wie auf der Seite beschrieben, über den Terminal gestartet:
java -jar acp_commander.jar -t 192.168.2.30 -o
Java ist standardmäßig beim Mac vorhanden, ich habe das über die Softwareaktualisierung (bei java.com/de so beschrieben) gecheckt. Die Firewall ist dekativiert, ich bin als Admin angemeldet, und es gibt keine weiteren Prozesse die die Ausführung der Datei stören sollten.

Trotzdem erhalte ich nach Eingabe im Terminal diese traurige Nachricht:
iMac:~ meinname$ java -jar acp_commander.jar -t 192.168.2.30 -o
Unable to access jarfile acp_commander.jar


Ich habe trotz fehlender Installation versucht per telnet auf die TeraStation zuzugreifen, funktioniert natürlich nicht.

Unable to access … verstehe ich als Zugriffsverweigerung? Nur warum, ich bin Admin, keine Firewall..?


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 31 posts ]  Go to page 1, 2, 3  Next

All times are UTC [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:

Protected by Anti-Spam ACP
Protected by Anti-Spam ACP Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group